Praktischer Tierschutz

Manchmal ist Tierschutz einfacher als gedacht. Besonders gut greift hier das Konzept der kleinen Schritte – es gibt so viele Stellen, an denen man anfangen kann, etwas zu verbessern. Und manchmal ist so eine Stelle die Wikipedia.

Wikipedia – eine der größten Errungenschaften der Menschheit

Die Idee, das Wissen der Welt zu sammeln und allen Menschen gratis zur Verfügung zu stellen, rangiert in ihrer Brillianz für mich direkt hinter der Nutzbarmachung des Feuers durch die ersten Menschen. Bildung, Aufklärung und der Zugang zu freien Informationen können Kriege verhindern, religiösen Fanatismus bekämpfen, und ein Bewusstsein dafür schaffen, wie gefährdet und verletzlich unsere Welt ist. Und vor kurzem konnte ich (dank der Hilfe meiner Freundin) mal wieder einen kleinen, aber wichtigen Beitrag zu diesem Wunderwerk beitragen.
weiterlesen…

Produktrückruf

Produktrückruf H&K

Quelle: taz

Vor kurzem erschien in der taz eine sehr schöne Anzeige.

Produktrückruf. Auf Anweisung der Bundesregierung müssen drei deutsche Waffenproduzenten zehntausende Faust- und Handfeuerwaffen wegen der Gefahr tödlicher Zwischenfälle zurückrufen.

Die Anzeige hält Deutschland, dem drittgrößten Waffenexporteur der Welt, auf eine sehr kreative Art einen Spiegel vor. Sie verweist auf waffenrueckruf.de, und dort enthüllt sich auch, wer hinter der Anzeige steckt: die deutsche Friedensgesellschaft, die älteste Organisation der deutschen Friedensbewegung. Wahrscheinlich braucht es hin und wieder solche Aktionen, um sich der Doppelmoral und Scheinheiligkeit vieler Menschen in diesem Land bewusst zu werden.
weiterlesen…

I Plant A Tree

Quelle: www.iplantatree.org

Inspiriert durch einen Blog-Eintrag mit anschließender sehr interessanter Diskussion vom verrückten Huhn (das eigentlich zwei Hühner sind) habe ich mich bei I Plant A Tree angemeldet.

So ein Blog wie dieser hier verbraucht Strom, und je mehr Leute die Seite besuchen, umso stärker wird die Umwelt belastet. Denn Strom, Computer und Internet bedeuten automatisch CO2-Freisetzung. Und 2014 war das bisher wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnung. Da sollte man doch versuchen, den Luxus zu bloggen wenigstens so unschädlich wie möglich zu halten.
weiterlesen…

Stoppt das Sterben der abendländischen Kultur!

Dresdner Patrioten

Pegida wird immer größer hier in Dresden. Aus einer kleinen Gruppe Mutiger ist eine Bewegung geworden. Das Abendland wird überschwemmt von Islamisten, und nur die Dresdner Patrioten merken es. Der Rest der Republik hat sich längst vom Mainstream und der Lügenpresse einwickeln lassen.

Und dabei stirbt unsere schöne Kultur. Weihnachten wird bald deutschlandweit Winterfest heißen, aus Rücksicht auf Leute, die sich einfach nicht integrieren wollen. Wohin man blickt, fällt ur-deutsches Kulturgut fremdländischem Einfluss zum Opfer.
weiterlesen…

Keine Angst, PEGIDA!

In Dresden geht die Angst um. Die Russen Islamisten kommen! Das Abendland geht unter! All die schöne Kultur, die wir uns im Schweiße unseres Angesichts aus Trümmern wieder aufgebaut haben, wird von blutrünstigen Muselmännern hinweggefegt.

Weihnachtsmärkte dürfen bald nur noch Wintermarkt heißen. Die ganzen Ausländer nehmen uns vormittags alle Arbeitsplätze weg und räumen nachmittags die Sozialsysteme leer. Bald gibt es keine meisterlich hergestellte Blutwurst mehr, sondern nur noch geschächteten Hammel.
weiterlesen…

Songs zu Tierrechten II

Hier mal wieder drei sehr schöne, und vor allem (bis auf Goldfinger) aktuelle Stücke, die das Thema Tierschutz / Tierrechte auf den Punkt bringen. Da braucht es gar nicht viele Worte, die Lieder sprechen für sich.

Ezetara – 1 Milliarde

Die Wut und Aggression, die Sänger Flo da rauslässt, sprechen mir direkt aus der Seele. Genau so, wie dieses Lied klingt, fühle ich mich manchmal, wenns um das Thema Umwelt / vegan / Tierschutz geht.

… denn sie kennt keine Grenze, die Gier dieser Menschen.
Es läuft grundlegend falsch, unser Denken.


weiterlesen…

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom

Roundup von Monsanto ist inzwischen vielen Menschen ein Begriff. Der enthaltene Wirkstoff Glyphosat ist ein Totalherbizid, das über die grünen Pflanzenteile aufgenommen wird und sie absterben läßt.

Und während die in den Industrieländern steigenden Allergiezahlen u. a. auch mit Glyphosat in Verbindung gebracht werden, geht der Durchschnittsbürger mit der Giftflasche ums Haus. Was man im Baumarkt kaufen kann, kann nicht so schädlich sein. Verbote, das Zeug auf versiegelten Flächen einzusetzen, werden dabei gern ignoriert. Merkt ja keiner.

So denkt auch die für unser Haus verantwortliche Hausmeisterfirma.
weiterlesen…

Lassen Sie uns über Fracking reden.

Vor kurzem hat der Mineralölkonzern ExxonMobil in mehreren großen Zeitungen Anzeigen geschaltet. Hübsch aufgemacht, sehr seriös. Auf den ersten Blick scheint die Anzeige auch recht vielversprechend. Ein Energieriese hat eingesehen, dass die Menschen die Energiewende wollen? Toll! Und da steht auch was von höchsten Umweltstandards, modernster Technologie und Beteiligung der kritischen Öffentlichkeit!

Der Text geht so:
weiterlesen…

Der Erde ist es egal, ob wir sie retten

Vor kurzem gab es auf dem Nachhaltig-sein-Blog einen wunderbaren Artikel: Warum es der Erde egal ist, ob wir sie retten.

Die Autorin Leena macht da einen schonungslosen, aber deswegen nicht weniger stimmigen Punkt: Die Erde wird es auch nach uns noch geben. Nicht der Planet stirbt – wir sterben.

Wenn wir also sagen „Wir müssen die Erde retten“ meinen wir eigentlich: „Wir müssen uns retten.“

Aus dem ideellen Ansatz ist ein pragmatischer geworden. Früher war es zwar sehr mitfühlend und nett, Umwelt- und Tierschützer zu sein – heute ist es schlicht notwendig.
weiterlesen…