Street-Art in Dresden oder Unser Dorf soll schöner werden

Da ist es doch tatsächlich schon wieder 11 Tage her seit dem letzten Post. So ein Schlendrian! Dabei warten doch schon einige Entwürfe auf Veröffentlichung. Also los jetzt:

Ich mag es, wenn Kunst eine klare Botschaft vermittelt. Als gelungenes Beispiel dafür kommt in Form von Street-Art das Dresdner Blumen-Männel daher. Eine simple Graffiti-Figur, die praktisch überall in der Stadt anzutreffen ist.
weiterlesen…

Survival Of The Fattest

Ich bin ja, was Kunst anbelangt, eher unbedarft. Laut Wikipedia-Definition ist zeitgenössische Kunst etwas, was „von anderen Zeitgenossen als bedeutend wahrgenommen wird“. Normalerweise kann man mich ziemlich sicher zu den Leuten zählen, die sowas leider nicht als bedeutend wahrnehmen, sondern irritiert bis angewidert am Rande stehen.

Manchmal gibt es aber auch Ausnahmen. So zum Beispiel die Skulptur des dänischen Künstlers Jens Galschiøt:
weiterlesen…

In 10 einfachen Schritten zum besseren Menschen

Ok, ok, der Titel klingt ein bissl platt. 😉 Ernst gemeint ist er trotzdem. Angesichts der Probleme, die in absehbarer Zeit auf uns zukommen, ist es nötig, dass jeder seinen Teil zu einem ökologischen und sozialen Wandel beiträgt. Erstaunlich ist eigentlich nur, mit wie wenig Aufwand man grundlegend etwas ändern kann – und wie wenig die meisten Menschen davon umsetzen.
Die folgende Liste zeigt ein paar wirklich einfache Schritte, die Welt für alle ein bissl besser zu machen. Ja, ok, ok, schön aufgepasst, es sind mehr als 10. Aber wer mindestens 10 erfüllte Punkte für sich verbuchen kann, ist schon einen sehr großen Schritt weiter als der durchschnittliche Bundesbürger, und bekommt einen Lolli.
weiterlesen…

#Plastikfasten – eine Aktion des BUND

Eine abgemilderte Variante der Fastenzeit scheint sich in den letzten Jahren einer immer größer werdenden Beliebtheit zu erfreuen. Losgelöst von kirchlichen Dogmen wählt man sich ein Nahrungs- oder Genussmittel oder sonstiges Laster und verzichtet bis Ostern darauf. Der Verzicht auf Schokolade oder Alkohol fällt vielen nicht leicht, und bewirkt genau dadurch später einen bewussteren Umgang damit.
Diesen Trend hat jetzt der BUND mit einer witzigen Aktion aufgegriffen. Unter dem Tag #Plastikfasten werden die Leute aufgerufen, Geschichten und Bilder zu sammeln, wo und wie im Alltag auf Plastik verzichtet werden kann. Und da hab ich doch ein feines Beispiel parat: Unsere Klobürste!
weiterlesen…

MAN – Animationsfilm

Vor kurzem bin ich durch einen alten Beitrag im Tierrechte-Blog auf Steve Cutts aufmerksam geworden.

Der Mann hat einen stellenweise sehr morbiden Humor, und nutzt ihn, um künstlerisch Missstände anzuprangern. Das gefällt mir ganz außerordentlich. 🙂 Am beeindruckendsten (bis auf den leicht unlogischen Schluss) fand ich folgendes Animationsfilmchen zum Thema, wie die Menschheit mit der Welt umgeht:
weiterlesen…

Antrag auf Übermittlungssperre

Was viele nicht wissen ist, dass sogar die Einwohnermeldeämter sich mit den gesammelten Daten den einen oder anderen Taler hinzuverdienen. Doch zum Glück kann man Abhilfe schaffen, man muss es nur wissen. Für Dresden gibt es da ein ganz einfaches Formblatt – runterladen, ausdrucken, abschicken. Für andere Städte und Gemeinden existieren oft ähnlich einfache Formblätter, für manche (wie z.B. Berlin) scheinbar nicht. Wer die Möglichkeit hat, sollte sie nutzen.
weiterlesen…

12. und 13. Februar – Was bleibt…

Der 13. Februar 2014 ist Geschichte – Zeit, ein Fazit zu ziehen.

Nachdem sich anfangs scheinbar abzeichnete, dass die Nazis ihre Bemühungen um den 13. Februar aufgegeben hatten, kam das böse Erwachen am Tag davor. 300 – 500 Nasen versammelten sich am Theaterplatz und marschierten durch Dresden. Der Überzahl der Polizei hatten die etwa 1000 Gegendemonstranten leider nicht genug entgegenzusetzen.
weiterlesen…

Gen-Mais 1507

Nachdem im Bundestag der Antrag der Grünen abgelehnt wurde, vor der EU-Kommission mit „Nein“ zu stimmen, hat sich Deutschland am 11. Februar zur Frage der Anbauzulassung des Gen-Mais 1507 enthalten. Laut eines Sprechers des Landwirtschaftsministeriums hätte Deutschland die Zulassung auch bei einer Ablehnung nicht verhindern können.
Faktisch bedeutet das, dass die EU-Kommission den Anbau erlauben wird.
weiterlesen…